Vita

Volker Bruch
Volker Bruch
  • Geboren - 9. März 1980 in München
  • Augenfarbe - grün-grau
  • Haarfarbe - dunkelblond
  • Größe - 173 cm
  • Studium - Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien
  • Beruf - Schauspieler
  • Familie - 5 Geschwister
  • Wohnort - Berlin

 

 

 

Nach dem Abitur absolvierte Volker eine 4-jährige Schauspielausbildung in Wien/Österreich.

 

Noch während der Ausbildung bekam er 2002 kleine Rollen in "Komissar Rex" und "Vater wider Willen". Daraus stellte Volker ein eigenes Demoband zusammen und bewarb sich an einer Wiener Agentur. Theaterrollen lehnte er ab, da er sich ausschliesslich auf Film- und Fernsehrollen konzentrieren wollte.

 

2007 wurde er mit "Das wahre Leben" für den Adolf-Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis als bester Nebendarsteller nominiert.

 

2008 schaffte er, an der Seite von Matthias Schweighöfer und Til Schweiger seinen Kino-Durchbruch in der 18-Millionen-Euro-Produktion "Der rote Baron".

 

Es folgten kleinere Rollen in "Der Baader Meinhof Komplex", "Der Vorleser" und "Nanga Parbat".

 

Durch Filme wie "Goethe!" und "Westwind" wurde ein breiteres Publikum auf ihn aufmerksam.

 

Seinen Durchbruch schaffte er aber 2013 mit dem TV-Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter". Als Wilhelm Winter wurde er nicht nur in Deutschland bekannt, sondern erntete z. B. auch in Polen und Schweden positiven Zuspruch. Das Ensemble der 5 Hauptdarsteller erhielt 2013 dafür den Bayerischen Fernsehpreis / Kategorie "Sonderpreis".

 

Für seine Rolle als Wilhelm Winter in "Unsere Mütter, unsere Väter" wurde er (mit Tom Schilling) nominiert für den Deutschen Fernsehpreis 2013 in der Kategorie "Bester Schauspieler". Weiterhin wurde der Dreiteiler mit der "Goldenen Kamera" geehrt.

Auch International konnte dieser Film punkten. Im November 2014 konnte das Team einen " Emmy" in Empfang nehmen.

 

2014 war er unter anderem in "München Mord" , "Die Pilgerin" , "Tatort-Eskimo", "Hin und Weg"  und "Beste Chance"  zu sehen.

 

Als absoluten Renner des Jahres 2015 ist zu erwähnen der Hit " Fack ju Göhte 2".

 

Auch 2016 findet Volker keine Ruhe. Bis zum Ende des Jahres steht er in Berlin und NRW für die Serie

"Babylon Berlin" vor der Kamera. Dies ist eine Co-Produktion zwischen Sky und ARD.

 

Seit 2009 ist Volker mit der Schauspielerin Miriam Stein ( Charlotte in UMUV ) liiert.